angehender Sammler sucht Infos

      Da bringen evtl. sogar relativ kleine Sets prozentual mehr Wertsteigerung als gr. Sets.
      Wenn ich da, von StarWars mal ganz abgesehen, z.B. an ein paar Indiana Jones-Sets, Monster Fighters oder eben Harry Potter denke...
      Indi 7683 hab ich damals für 40,- gekauft... oder auch 7621 - kann man ja gern mal gucken was da bei ebay tatsächlich gezahlt wird!! 8o
      Davon hätte ich jetzt gern mehr als je ein Set in OVP bei mir auf dem Dachboden! :sleeping:
      Bei kleineren Sets ist die Chance einer Neuauflage evtl. auch geringer als bei Sets wie Falcon, TM oder jetzt evtl. Hogwarts
      Gucke ich mir die aktuelle Weltsituation an, erscheint eine mit harter Hand durchgeführte Alien-Invasion plötzlich recht attraktiv. :D

      TechnicSummse schrieb:

      captain-legolas schrieb:

      Wenn du Geld zum investieren hast würde ich derzeit in kryptos investieren und Lego als Hobby


      Kryptowährungen sind aber reines Spekulationsgeschäft, und keine langfristige Anlage.

      Ich denke prinzipiell ist es so, dass man mit ALLEM Geld gut machen kann, oder aber auch verlieren kann.
      Es ist immer eine Frage von Aufwand, Zeitraum und Risiko.

      Wenn man sich manch einen Bricklink-Händler anschaut, so kann man zb. im großen Stil mit dem zerlegen von Sets Geld machen, setzt allerdings auch einen erheblichen Lager- und Arbeitsaufwand vorraus.

      Ansonsten denke ich, wenn ausreichend finanzielle Mittel und Lagerkapazität vorhanden sind, kann man langfristig gesehen zumindest keine Verluste machen, wenn man Sets bei den Kaufhäusern (Müller, Real etc...) kauft, wenn sie ~40% unter UVP sind.
      Denn nach auslaufen der Modelle werden diese ja wenigstens nicht billiger, sondern eher teuerer.
      Und wenn man auf einen Zeitraum von 10+ Jahren gefasst ist, sollten 5% jährlich sicher möglich sein.
      Wobei man eben die Lagerungskosten davon nochmal abziehen müsste...


      Auch Lego ist reine Spekulation

      Pitcher schrieb:

      Da bringen evtl. sogar relativ kleine Sets prozentual mehr Wertsteigerung als gr. Sets.
      Wenn ich da, von StarWars mal ganz abgesehen, z.B. an ein paar Indiana Jones-Sets, Monster Fighters oder eben Harry Potter denke...
      Bei kleineren Sets ist die Chance einer Neuauflage evtl. auch geringer als bei Sets wie Falcon, TM oder jetzt evtl. Hogwarts
      Ich sehe es zum größten Teil wie Du, möchte allerdings bei Harry Potter anmerken, dass es insgesamt 3 verschiedene Schlösser sowie eine Erweiterung gibt, die allesamt im Wert gestiegen sind. Es waren auch nicht 1 zu 1 Kopien wie z.B. beim Taj Mahal oder beim Falken (mal abgesehen von mehr Steinen).
      LEGO legt immer mal wieder gerne alte Sets neu auf: 7191 / 10240 X-Wing, 10144 / 75059 Sandcrawler....usw
      Ich glaube grundsätzlich ist der größte %uale Reibach bei kleineren / mittleren Sets zu erzielen, da es leichter ist diese Sets mit bis zu 50% unter UVP zu erwerben.
      Wenn es aber eine so 100%ige Angelegenheit wäre, würde kaum noch Jemand einer geregelten Arbeit nachgehen sondern lieber Fulltime LEGO handeln ;)
      Einfach nur genial: Wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „andrexxl“ ()

      Nachdem es Cookie schon angesprochen wurde möcht ich das im Namen der Forumsleitung auch kurz nochmal ansprechen, bitte beim zitieren das was euch Wichtig ist wo Bezug zu genommen wird raus kürzen und nicht komplett zitieren, das macht es für die Lesenden einfacher und übersichtlicher, Danke
      Gruß Peter.

      Erwachsen werden ??? - Ich muss nicht jeden Mist mitmachen !!!

      pet-tho`s Flickr
      So habe jetzt das Zitat von 4 auf 2 Sätze reduziert! Boah wat ne Revolution!
      Ich hoffe, alle Anwesenden sind jetzt happy. (Das waren jetzt wieder 2 unnütze Sätze und wir haben das gleiche Resultat, wie vor der Kürzung)
      Einfach nur genial: Wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"
      Back to Topic.

      Aber auch wenn ein Set wie der alte Falcon an "Wert" verloren hat, so ist er mindestens immer mindestens nur für das doppelte seines Ursprungswertes zu erhalten (neu).
      Bei BL wird der "günstigste" immer noch für 2.000 € gehandelt. Bei Ebay gehen die für mindestens 1.500 € über den Tisch.
      Der Ursprungspreis damals war glaube ich 540 € oder? Das ist eine Wertsteigerung von ca. 1.000 € nach 10 Jahren. Das sind etwas über 85%. Und das nur an einem Beispiel im unteren Verkaufssegment. Da sind auch einige für 2.000 € und mehr verkauft worden....ja auch nach dem Release des neuen Falcon.
      Denn eines ist gewiss.....Sammler wollen eine vollständige Sammlung besitzen. Dazu gehören halt auch Sets die eine Neuauflage darstellen.
      Man wird immer (das glaube ich fest) mindestens den Neupreis eines Sets erhalten beim Wiederverkauf.
      Die alten Space-Sets bekommt man quasi gar nicht mehr. Original verpackte sind sehr teuer.
      Ich glaube hierüber könnte man eine Abhandlung verfassen.
      Lego wird nur dann nix mehr wert sein, wenn irgend ein EU-Fuzzi feststellt, dass Lego gesundheitsschädlich ist ;) und selbst da bin ich mir nicht sicher.
      Daher finde ich das Lego (nach dem Sammeln von Oldtimern) eine gute Alternative zur Geldanlage darstellt (wer hätte das vor 30 Jahren gedacht?).
      Ich finde es ok und würde es auch jedem empfehlen. Sich dann Tips bei den "Cracks" zu holen und das auf eine ehrliche Weise finde ich sehr gut.