Rückgabe Lego online Shop gratis beigaben

      Rückgabe Lego online Shop gratis beigaben

      Hallo zusammen,

      Evtl. Hat jemand Erfahrungen bei folgender Fragestellung.

      Wir haben etwas im Lego Shop bestellt. Dort gab es ein gratisset dazu,welches unser Sohn in die Hände bekam und aufgerissen hat.

      Wenn wir nun das eigentlich gekaufte Set (dieses ist ungeöffnet) zurück schicken wollen,gibt es Probleme wenn wir das gratis Set nun behalten?

      Danke
      Eine interessante Frage.
      Wenn die "Gratis-" Beigabe an eine Bedingung gekoppelt war - also z.B. einen R2D2 ab einem Warenwert von 65,- Euro - dann ist das meiner Meinung nach eine "empfangenen Leistungen" aus dem Kaufvertrag - welche bei einem Widerruf auch zurück erstattet werden muss...
      Allerdings ist der Artikel ja nun schon benutzt worden und man müsste somit einen entsprechenden Wertersatz leisten - sprich den Kaufpreis zahlen.
      I.d.R. sind die Graits-Artikel mit einem Wert von 0,01 Euro im Shop gelistet... also müsste man diesen einen Cent bezahlen.
      Aber ich glaube auch, dass LEGO da keinen Aufstand macht... ausser das passiert Jemandem ein mal pro Woche... ;)
      Cupio aedificare ergo sum... 8o -> MOCs auf BrickThat - MOCs auf Flickr
      Es wurde hierzu ja schon viel gesagt, aber sorry für mich hat das Ganze einen faden Beigeschmack!
      Ich möchte niemanden etwas unterstellen, aber man kann die Fragestellung auch anders interpretieren.

      Bsp.: Es gibt zur Zeit die ein oder andere Gratis-Beigabe. Eine davon möchte ich unbedingt haben, allerdings hat Lego zur Zeit nichts weiteres im Programm was ich brauch oder mir leisten kann. Also bestelle ich einfach etwas im entsprechenden Wert um die Gratis-Beigabe zu erhalten. Kaum ist das Paket angekommen, bemerke ich dass mir das Set nicht zusagt und schicke es zurück. Natürlich ohne die Gratis-Beigabe!

      SORRY, für mich ist das Betrug!!!
      Gruß
      Heiner

      Hello @ all,

      hier gibt es eigentlich nur eine klare Antwort. Du hast eine Bestellung getätigt, diese gefällt dir nicht, du sendest die gesamte Bestellung zurück.
      Ich weiß das solche Sachen mit Kindern nicht immer einfach ist, meine beiden (4,7) sind da teilweise schneller als ich. So kann es vorkommen das ein Set oder auch andere Dinge erstmal anders laufen als ich mir das gedacht hatte.
      Hier würde ich beim Support anrufen, die Sachlage schildern und auch Bereitschaft zeigen das du den entstandenen Schaden begleichst. Der Support hat solche Fälle wahrscheinlich öfters und wird nach interner Vorgabe (wenn es eine gibt) handeln oder nach gesundem Menschenverstand.

      Nach meiner Einschätzung wirst du nichts zahlen müssen, denke aber das du einen Flag/Bemerkung in deinem Konto haben wirst.

      Regards / Grüße
      Achim
      "Betrug" ist ein hartes Wort, ich sehe es so wie meine Vorschreiber, es ist von Lego bestimmt nicht gerne gesehen dass jemand so vorgeht, aber falls es einmalig vorkommt werden sie sicher keinen Aufwand betreiben die Gratis Beigabe zurück zu erhalten, was sollen sie auch damit? Die Aktion ist in der Regel vorbei und sie haben keine Verwendung mehr dafür.
      Beim Service anrufen tut nicht weh, die sind dort immer freundlich und bemüht, Problem schildern und sehen was sie sagen, denke auch das du das Set dann behalten kannst, aber wie gesagt Anruf ist schnell gemacht und du bist auf der Richtigen Seite, dir geht's gut und kein Zweifel bleibt.
      Gruß Peter.

      Erwachsen werden ??? - Ich muss nicht jeden Mist mitmachen !!!

      pet-tho`s Flickr
      Ich würde auch den Kundendienst anrufen....Denn der von Lego ist mit der kulanteste Kundendienst, den ich kenne...
      Da wird einem Bestimmt geholfen...und wenn sowas einmal passiert, ist es garantiert nicht schlimm...

      Gruß René
      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...

      Ich glaube, das ging weniger gegen dich sondern gegen mich.wenn überhaupt gegen mich.
      Und ja, rein rechtlich habe ich es nicht richtig gemacht. Also bitte nicht nachmachen.

      Hulky, normalerweise würest du es zurückchicken aber es ist offen.
      .....wie gesagt Anruf ist schnell gemacht und du bist auf der Richtigen Seite, dir geht's gut und kein Zweifel bleibt.


      LG Matthias


      Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist. (William Shakespeare)

      Erst denken, dann schreiben ist für manchen zu viel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Matze2903“ ()

      Um das Thema zu beruhigen:
      Ich habe es auf niemand konkretes geschrieben.
      Deshalb auch: ich möchte niemanden etwas unterstellen!
      In der Vergangenheit hatten wir so einen ähnlichen Fall hier gehabt.

      Vielleicht hätte ich meinen letzten Satz ein wenig anders schreiben sollen.
      Das geschilderte Beispiel wäre für mich Betrug.
      Hier sieht man wieder wie unterschiedlich ein geschrieben Wort verstanden werden kann.
      Gruß
      Heiner

      hurbenzurp schrieb:

      Flag/Bemerkung in deinem Konto haben wirst


      Davor müsste dich dann der Kundendienst zuerst bitten, das Set zurückschicken, und dann so handeln.

      Ist ja auch immer so, das man dem Käufer, wenn mal etwas nicht glatt gelaufen ist, eine zweite Möglichkeit geben sollte, um seinen Fehler auszubessern.
      Gruß Julian,

      der einen Virtuellen Pluspunkt bekommen hat 8)

      Eisenbahner, Techniker und vieles mehr, mit dem allgegenwärtigen ABS-Virus :D

      Flickr: Julian HDGamer2424