[WIP] Liebherr R960 Demolition - (ehemals: Probleme mit dem Kettenantrieb (unruhiger Lauf))

      Ja, den turntable support habe ich schon. Der ist klasse und hält das Gewicht aus. Der hat einen geschmeidigen Lauf trotz Gewicht. :thumbsup:
      Das habe ich schon im Vorfeld mit Konservendosen getestet :D
      Wie gesagt, ich werde jetzt mal die 2 L-Motoren verbauen mit 2 Ritzeln am Drehkranz und Schneckengetriebe. Mal schauen ob es dann geschmeidiger läuft...
      Sonst muss ich wohl doch noch ein XL-Motor kaufen...
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)
      Werd ich machen! Danke Michael. :thumbsup:
      Habe heute Abend den kompletten OW , bis auf die Kabine, abgerissen und baue mal wieder neu auf... :D
      Aber für heute ist Feierabend. Sonst gibt's Ärger mit meiner Chefin :D
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)
      So Kollegen,
      ich hatte die Nase voll und habe heute einen weiteren XL-Motor bestellt und werde den Drehkranz wie ursprünglich von @efferman empfohlen mit dem XL antreiben. :D
      Will mal hoffen, dass der Motor bald ankommt, damit ich am OW weiter machen kann...
      Und heute kamen auch die roten transparenten Käseecken an. Hab sie gleich mal in das Kontergewicht eingebaut. Was meint ihr? Ich finde sieht ganz gut aus.

      Schönen Abend noch,
      Pio
      Bilder
      • 20171011_214547.jpg

        573,57 kB, 1.161×2.064, 86 mal angesehen
      • 20171011_214559.jpg

        167,5 kB, 1.032×581, 63 mal angesehen
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)

      Patsonbricks schrieb:

      Falls du für das gute Stück den Schriftzug geplottert haben möchtest sag bescheid. Hier im Forum fahren ja schon einige mit Liebherr aufschrift von mir rum :D

      :D Davon kannst Du ausgehen, dass ich zu dem Thema nochmal auf Dich zukommen werde. Allerdings wird das noch ne ganze Weile dauern. Ich will das Teil erst mal komplett final "nackt, ohne Logos, Hinweiskleber u.ä" aufbauen. Ggf. noch kleinere Feinheiten anpassen und dann bekommt das Teil die finalen Aufkleber.
      Ich habe vor Jahren mal den Fehler gemacht, "zu früh" die Aufkleber selbst zu drucken und aufzukleben. Dann kamen noch einige Änderungen und ich kam mit dem Nachdrucken der Aufkleber nicht mehr hinterher. Aus heutiger Sicht betrachtet war das nicht so optimal.
      Das soll hier anders werden. Habe mir mal den Anspruch gestellt, das Teil muss professionell werden. Mal schauen ob es klappt... :D

      Wie gesagt, ich komme sicher auf Dein Angebot zurück! Danke! :thumbsup:
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)
      Hallo Lego-Gemeinde,

      nachdem zwischenzeitlich de XL-Motor von Lego bei mir ankam, habe ich heute endlcih Zeit gefunden und den Oberwagen wieder neu aufgebaut.
      Nun hat der Antrieb für den Drehkranz wie von @efferman vorgeschlagen einen XL-Motor. dieser treibt über eine Schnecke den Drehkranz an. Das war eindeutig die richtige Entscheidung. Nun dreht sich der OW so wie ich es mir vorstelle.
      Die Neigung der Kabine funktioniert mittlerweile auch wieder einwandfrei. Die Penumatik ist (wie in vorangegangenen Posts bereits beschrieben) ein reiner Test. Ggf. wird die Pneumatik später wieder ausgebaut. Bislang sind 3 SBricks verbaut. 1 im Unterwagen und bislang 2 im Oberwagen. Der voll belegte treibt die bisher verbauten Motoren an. der andere, ist für das Licht vorgesehen, was nu auch einwandfrei funktioniert (Normale Scheinwerfer und separat zuschaltbar die Arbeitsscheinwerfer). Ein weiterer SBrick ist noch im OW vorgesehen für die Steuerung des Longfront.
      Für den heutigen Abend bin ich sehr zufrieden. :thumbsup:

      Ich wünsche Euch einen schönen Abend,
      Pio
      Bilder
      • 20171017_212054.jpg

        713,91 kB, 1.161×2.064, 55 mal angesehen
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)
      Ja, ziemlich eng. Wird wohl darauf hinauslaufen, bei Bedarf wieder etwas umzustellen. :D
      Allerdings verwende ich für den Hub des Arms (und des Zwischen-/Löffelstiels), LA's mit integriertem Motor von Firgelli, die ich aus der Schweiz beziehe. Hatte ich hier ziemlich am Anfang mal geschrieben und die Teile sind auch auf einigen Fotos zu erkennen. Es gibt sie mit 2 verschiedenen Hublängen. Sind leider nicht im Lego-Look (Ja, schlagt mich jetzt :/ ), allerdings hat ein solcher einzelner LA eine Hubkraft von bis zu 2,5 kg. Und das brauche ich für den Longfront inkl. Anbaugeräte. Somit fallen schon mindestens 4 Org.-Lego-Motoren raus.
      Aber Du hast recht, wird eine enge Kiste und ich sehe mich schon wieder dabei den OW "aufzuräumen".
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)
      So... liebe Kollegen,....
      ich habe mal Maß genommen und das Kontergewicht schon mal an den Oberwagen montiert und kleinere Verstärkungen in den OW eingebaut.
      Also ich bin soweit schon mal zufrieden. Was meint Ihr? Kritik, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge sind wie immer herzlich willkommen. :D

      Wünsche Euch noch einen schönen Abend,
      Pio
      Bilder
      • 20171019_214603.jpg

        599,95 kB, 1.161×2.064, 45 mal angesehen
      • 20171019_214624.jpg

        752,79 kB, 2.064×1.161, 64 mal angesehen
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)
      Habe mal wieder etwas weitergebastelt...
      Aktuell bin ich bei der Entwicklung des Basisarms und dem ersten Teil des Longfronts. Mit der Form bin ich noch nicht 100% zufrieden. Stabil sind die Teile, ich muss
      aber im nächsten Schritt noch etwas "abspecken". Ziel ist es, das der Baisarm, wie beim Original, den Logfront auomatisch aufnehmen kann.
      Theoretisch und bei den "Trockenübungen" hat es schon mal funktioniert.
      Der Longfront liegt ja beim Original auf einem Gestell, von dem er automatisch am Basisarm "angedockt" wird. Genau das versuche ich ebenfalls zu realisieren.
      Leider werde ich die Stromverbindungen/Antriebe irgendwie manuell "andocken" müssen... ;(
      Ich will die nächsten Tage noch etwas an der Form feilen und dann mal schauen, den Basisarm am OW befestigen. Es gibt also noch jede Menge zu tüfteln...
      Wenn ihr Ideen oder Tipps habt, bin ich immer offen.

      Schönen Abend,
      Pio
      Bilder
      • 20171030_211033.jpg

        743,7 kB, 2.064×1.161, 48 mal angesehen
      ______________________________________________________

      "Der Erfolg bleibt dem treu, der niemals aufgibt"

      ... das gilt besonders bei Lego MOC's ;)