Bin ich der einzige der so bekloppt ist

      Bin ich der einzige der so bekloppt ist

      Wie in meiner Vorstellung geschrieben, habe ich mich vor ca. 2 Jahren dazu entschlossen, in das Thema "graue Ära der 1980er Jahre" einzusteigen.
      Mittlerweile stellt sich die Frage, ob ich der einzige bin, der so bekloppt unterwegs ist ;)

      Durch den Besitz zahlreicher 80er Jahre-Sets aus den Bereichen Stadt und Technic, sowie einigen Weltraum-Sets, fühlte ich mich wissenstechnisch gut gerüstet. Die entsprechenden Katalogseiten habe ich sowieso schon gefühlt tausendmal angeschaut. Das Preisniveau ist heute zwar hoch, aber es gibt einen Ausweg: als Ersatzdroge hatte ich einige PF-Sets angeschafft. Der Verkauf von Maersk-Zügen, Smaragdexpressen & Co spült ausreichend Startkapital in die Kasse, damit kann es losgehen.

      Diesmal will man es aber "richtig" machen. Soll heißen: Nur Sets mit kompletter OVP, insbesondere dem Innenleben, müssen her. Standardteile können fehlen, dank Bricklink ist es das kein Problem. So geht man frohgemut ans Werk, durchforstet Ebay, Kleinanzeigen, Bricklink etc. Das Angebot ist prinzipiell reichhaltig, aber durch die selbst auferlegten Kriterien "nur mit kompletter OVP" bleiben nur wenige Kandidaten übrig. Das erleichtert die Entscheidungsfindung, und bald auch den Geldbeutel.
      So finden zuerst ein Güterzug 7720 und ein Schnelltriebwagen 7725 zu mir. Beide garnicht mal so teuer, nur jeweils etwas mehr als 100 Euro. Beide wie gewünscht mit kompletten und schön erhaltenen OVPs. Eine erste Bestandsaufnahme ergibt: die Fehlteile halten sich in Grenzen, nur jeweils ca. 30 Stück pro Set. Bei 7725 ist sogar das Beleuchtungsset 7861 mit dabei. Wie nett, das ist dem Verkäufer wohl durchgerutscht.
      Für die Fehlteile werden für jedes Set eine Wanted List bei Bricklink angelegt. Noch lohnt eine Bestellung nicht.
      Weitere Sets trudeln ein: eine mäßige 7710, ein Bahnübergang 7834, ein Bahnhof 7824. Die Anzahl der Fehlteile bleibt überschaubar, weitere Wanted Lists werden erzeugt. Die ersten 2x5 Scharniere von 1983 müssen - selbstredend - solche mit geschlossenen Nupsies sein, und nicht die spätere Variante mit den offenen Nupsies. Wir wollen es ja schließlich "richtig" machen. Mittlerweile ist ein Umfang erreicht, der Bestellungen rechtfertigt. Wie bei Bricklink üblich, kann kein Händler alles liefern. Letztlich werden es 3 Bestellungen.
      Bis diese kommen, kann man sich ja um die OVPs kümmern: Schmodder abwischen, das Styropor absaugen. Die Sortiereinsätze spülen und trocknen. Schadhafte Stellen ausbessern und stabilisieren. Nach der Kur erstrahlen die OVPs zwar nicht wie neu, aber doch in sauberem und vorzeigbarem Zustand. Nur bei der OVP von 7710 ist nicht mehr viel zu retten.

      Die erste Bricklink Bestellung trudelt ein. Alles prima, doch halt: was ist das denn? Tja, klassisches Eigentor. Hättste mal genauer hingeschaut. Diese dunkelgrauen Schwellen gibt es in zwei Versionen: mit und ohne Aussparungen für die Kabelführungen. Eine Mischbestückung der Sets ist natürlich völlig indiskutabel. Also flugs alle bisher vorhandenen Sets gesucht, geöffnet und alle Schwellen auf einen großen Haufen geworfen. Das sortieren geht flott von der Hand. Ergebnis: man hätte prinzipiell genug Schwellen für alle Sets - aber nicht genug, um alle Sets sortenrein und zeitlich korrekt zu bestücken. Die ohne Kabelaussparungen gehören nur in die Sets von 1980 - aber später produzierte Exemplare können natürlich auch die neuere Variante beinhalten. Mit etwas Kopfrechnen ergibt sich: 7720 und 7740 (die kam mittlerweile auch) werden mit der Urversion bestückt, alle anderen mit der Nachfolgeversion. Erneut wird eine Wanted List angelegt, um wirklich alle Sets korrekt bestücken zu können. Und ein paar Schwellen in Reserve können auch nicht schaden.

      Die zweite Bricklink Bestellung trudelt ein. Alles prima, doch halt: was ist das denn? Schon wieder nicht genau hingeschaut, verflixt und zugenäht. diese stromleitenden Mittelschienen gibt es auch in zwei Versionen: mit und ohne seitlichen Buchsen für Stecker. Grummel grummel, gleiches Spiel wie mit den Schwellen: alles auf einen Haufen, sortieren, den Sets zuordnen. Die Wanted List wächst weiter... immerhin, bei der Gelegenheit sind ein paar rostige Kurvenstücke aussortiert worden, die ich bei der ersten Kontrolle übersehen haben musste. Reinigen lohnt nicht, neue Stromleiterkurven gibts relativ günstig.
      Bei der Gelegenheit fällt aber auf: Lego hat damals manche Zubehörsets gleich mit Stromleiterschienen versehen (beispielsweise 7834 oder 7823). Bei anderen Sets wie den Bahnhöfen fehlen diese. Warum, weshalb, wieso? Es wird sich nicht mehr ermitteln lassen. Aber viel wichtiger: die Wanted List muss ergänzt werden, damit die stromleiter-losen Sets auch mit solchen bestückt werden können. Das ist zwar eine Abweichung vom Originalzustand, aber "mehr" geht immer. Wäre ja furchbar, wenn beim Aufbau etliche geraden Streckenabschnitte nicht verwendet werden können, nur weil nicht genug Stromleiterschienen vorhanden sind...

      Mittlerweile haben sich zum ersten Exemplar von 7710 noch zwei weitere dazugesellt. Nummer 2 war aber definitiv ungeplant: wer kann denn ahnen, dass man bei einem Beobachtungsgebot von 35 Euro tatsächlich den Zuschlag bekommt? Der Artikelstandort "Frankreich" dürfte dabei eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben. Immerhin, das Set ist zu 100% komplett und die Steine sehen aus wie neu. Es gab schon schlechtere Verlegenheitskäufe. Und Nummer 3? Die ist unvollständig, dafür sehen die OVP und der Sortiereinsatz aus wie frisch aus der Fabrik. Die Wanted List ist diesmal überflüssig: zwei komplette Garnituren bekomme ich zusammen, die dritte verbleibt als Ersatztteillager für zukünftige Käufe.

      Mein Fazit: Die Ikonen wie 7740, 7745, 7760 sowie die Schiebe- und Batteriezüge waren überraschend problemlos zu bekommen, auch mit ordentlicher und kompletter Box. Ähnliches gilt für das Zubehörprogramm. Als harte Nüsse erweisen sich die Güterzüge 7727, 7730 und 7735, sowie die Loks 7750 und 7755. Vielleicht muss man doch mal in den sauren Apfel beißen und was teures bei Bricklink kaufen. Aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf. Schließlich stehen noch einige Neuzugänge zur Reinigung an, das verschieben wir besser mal auf den Weihnachtsurlaub. Macht in der besinnlichen Zeit ja auch viel mehr spaß.

      In diesem Sinne, Grüße an alle Fans der grauen Ära :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carrera124“ ()

      Wobei ich das was er macht, zumindest so wie er es beschreibt, schon ziemlich heftig finde... 8o

      Ja, hier ist jeder auf Seine Art bekloppt, oder Enthusiast (schreibt man den so?), oder sonstwas.
      Aber so extrem pingelig sind wohl die wenigsten... :) zumindest bei gebrauchtem Krempel :D

      Gruß René
      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...

      Neu wäre mir auch lieber, aber wer soll das bezahlen ?( geht nur in Ausnahmefällen, meine 7745 war so ein Kandidat: innen alles ungeöffnet und picobello, aber der Außenkarton ist verwaschen und hängt in Fetzen. Frag mich nicht wie das zustande kommt, immerhin war es dadurch bezahlbar.
      Also, falls jemand einen schönen Umkarton von 7745 loswerden will 8o
      Du denkst, du bist bekloppt? Hm:
      • Ich öffne verklebte Kartons immer mit einem Rasierklingenmesser indem ich die Klebestelle durchtrenne. So lässt bleibt der Karton vollständig intakt und man kann ihn wieder schließen, ohne dass man sieht, dass er geöffnet war.
      • Gleiches mache ich mit den kleinen Schächtelchen, die Mäntel, Seile oder sonstige Teile enthalten. Niemals an der Perforation aufreißen, immer den Klebestreifen vorsichtig mit dem Messer durchtrennen, so dass die Schachtel ganz bleibt.
      • Die Tütchen mit den Steinen schneide ich nie komplett auf, sondern immer nur "an", damit die Tüte, wenn auch aufgeschnitten, immer noch als ganzes erhalten bleibt.
      • Leere Tütchen, die Kleinteile enthielten und in größeren Tüchen gesteckt haben, werden leer genauso wieder ineinander gesteckt und die größte zugeklebt.
      • Ich hab in meinen "Herr der Ringe"-Figuren im Torso winzig kleine Zettelchen versteckt, mit einem selbst generierten Code aus Abkürzung des Namens der Figur, Nr der Variante, Setnummer, Thema und Erscheinungsjahr. Damit kann ich sicherstellen, dass bei zwei identischen Figuren, diese u.U. später auch wirklich genau in den Karton zurückkommen, aus dem sie gekommen sind.
      • Beim 41999 habe ich die Tütchen mit fortlaufend durchnummerierten Aufklebern versehen und die darin befindlichen Steine fotografiert. Damit kann ich, sollte ich ihn aus der Vitrine holen und abbauen, alle Steine wieder in ihre Orignialtütchen stecken.
      • Für den 41999 habe extra Ausfahrreifen gekauft. Also den gleichen Satz Reifen nochmal, wenn er denn mal aus der Vitrine kommt und eine Runde dreht. Die Reifen sammeln doch schon feinen Staub auf, der nicht so einfach weggewischt werden kann. Die Originalreifen sind noch keinen cm gefahren.
      • Beim Orthanc habe ich versucht, dort wo es ging, den Lego-Schriftzug immer in die gleiche Richtung auszurichten.

      Also, wer ist hier bekloppt? ;)
      Gruß
      Marc

      Mein Flickr
      Ich glaube jeder hier hält sich, zu recht, für irgendwie bekloppt. Und dann kommt so einer wie @aiori um die Ecke und man kommt sich wieder total normal vor.

      Es hat schon seinen Grund warum wir hier in der "Klinik" sind. Heilung gibt es nicht, aber man lernt mit seinem "Problem" umzugehen.

      Respekt @Carrera124 für diese Konsequenz beim Sammeln und Vervollständigen der Modelle. Ich finde es gut wenn sich jemand auf ein Thema spezialisiert. Eine Fähigkeit, die mir leider fehlt...
      @aiori das meiste davon kann ich problemlos nachvollziehen. Zumal das allermeiste davon kostenneutral umsetzbar ist - es ist nur eine Frage der Disziplin und der Zeit die man sich selbst dafür spendiert. Auch das mit den Ausfahrreifen kommt mir bekannt vor :) für manche meine Tamiya-RC Cars habe ich einen zweiten Karosseriesatz gekauft. Der erste kann draußen verheizt werden, der zweite hat noch nie Tageslicht gesehen. Und Reifen sind eh Verschleißteile.
      Hi,

      viel Spaß beim Auf- und Ausbau Deiner 12V-Sammlung!

      Carrera124 schrieb:

      Als harte Nüsse erweisen sich die Güterzüge 7727, 7730 und 7735, sowie die Loks 7750 und 7755.




      Der 7735 wundert mich in der Reihe. Dieser Zug galt noch vor ein paar Jahren als guter Teilespender, weil er oft günstig in der Bucht zu haben war. Die Zeiten ändern sich ^^

      Carrera124 schrieb:

      Schließlich stehen noch einige Neuzugänge zur Reinigung an, das verschieben wir besser mal auf den Weihnachtsurlaub.


      Reinigung geht schnell. LEGO selbst empfiehlt den ganzen 12V-Krempel bei 40° zu waschen, siehe Logo unten rechts (*).



      Schönen Gruß
      ThomaS



      (*) Ich rate von ab. :D
      AFOL (Adult Fan Of LEGO)

      Gut, in AFOL-Maßstäben bin ich (bzw. sind wir) wohl in der Tat noch "bekloppt in Ausbildung" - aber auch wir werden schon von Freunden für manches schief angeschaut ;) (abseits des Lächelns über unseren Spleen für "Spielzeug").

      Habe ja erst bei der Beschreibung von @Carrera124 schon ein bisschen geschmunzelstaunt, aber so unterschiedlich sind die Eigenarten und Vorlieben, zumal ich ja andersrum auch sagen muss "Respekt" - wenn, dann richtig.
      Ich habe dagegen bei meinen Kindheitssets (Ende 80er/Anfang 90er) nur mal vor Fun geschaut, welche sich wohl noch zusammensuchen ließen, aber einfach nur mit dem Noob-Blick und ohne Auge darauf, ob das nun der richtige mittelalthelldunkelblaufastgraue 1x2 war oder eben ein anderer :) - landeten eh alle wieder auf dem Altsteinhaufen bzw. bei dem Stapel (ziemlich abgenutzter, aber immerhin ungelochter) Anleitungen.

      Tja, und dann kam der Post von @aiori 8o , den ich erst noch mit einem "ha, das machen wir auch" begann zu lesen ;) (OVPs werden chirurgisch geöffnet - und sollten übrigens auch beim Kauf wirklich noch TOP aussehen), dann habe ich aber ehrfürchtig die Kinnlade fallen lassen, der Rest der Disziplin und Akribie fehlt dann doch bei uns. Auch mir, obwohl ich als "Ameisentätowierer" verschrien bin und selbst meine Mit-Bekloppte bisweilen mit meinen Listen, Zip-Beutelchen und neu kreierten "das muss so und so"-Systemen zum verzweifelten Kopfschütteln bringe. Das ist eine andere Liga :) - aber ebenfalls "Respekt" für die Konsequenz und v.a. durchdachte Disziplin.

      Schon interessant, wie unterschiedlich und an anderen Stellen wieder ähnlich sich verschiedene Menschen sind, die "das Gleiche machen" aber eben doch ganz unterschiedlich.

      Im weiteren Bekanntenkreis haben wir z.B. einen langjährigen AFOL, der unglaubliche Mengen an Steinen, MOCs und auch noch OVP-Raritäten hortet, wahre Schätze, die aber dort ganz pragmatisch in einem riesigen Sammelsurium an Steinen und Auf- und Abbauten mitsamt der Kiddies aufgehen, OVPs braucht keiner mehr, Anleitungen eigentlich auch nicht und wenn mal was fehlt, dann fehlt es eben :) - nochmal wieder ganz anders, aber auch wiederum nicht weniger leidenschaftlich.
      Meine Projekte bei Ideas: Minifig-Rechenzentrum und 7 antike Weltwunder (ziemlich klein)
      Spoiler anzeigen
      Psst, hast Du das gesehen...
      Spoiler anzeigen
      Gleich kommt's...
      Spoiler anzeigen
      Sicher ist sicher...
      Spoiler anzeigen
      Nochmal umdrehen, guckt auch keiner?
      Spoiler anzeigen
      OK, dann schau mal:
      Spoiler anzeigen
      ;( ... zu langsam. Schade, nächstes Mal vielleicht!

      Brickporn schrieb:

      ...aber so unterschiedlich sind die Eigenarten und Vorlieben...

      Das ist wohl wahr. Ungelochte Anleitungen sind mir z.B. sehr wichtig - habe aber schon einige Leute kennengelernt, denen das egal ist.

      Auch gibt es nicht wenige Fans, denen die originalen Aufkleber sehr wichtig sind. Mir ist das relativ wurst, zur Not kaufe ich Repros oder lasse sie weg. Bei den Sets aus meiner Kindheit haben nur extrem wenige Aufkleber überlebt, nicht zuletzt deshalb weil die Steine ohne die Aufkleber besser und universeller einsetzbarer waren.

      Matze2903 schrieb:

      Ich bin nicht bekloppt !:-(


      Das typische Intro für jeden Verrückten ;-).

      Aber stimmt schon, eigentlich ist es wie mit Schönheit, auch Beklopptheit liegt wohl im Auge des Betrachters :-).
      Meine Projekte bei Ideas: Minifig-Rechenzentrum und 7 antike Weltwunder (ziemlich klein)
      Spoiler anzeigen
      Psst, hast Du das gesehen...
      Spoiler anzeigen
      Gleich kommt's...
      Spoiler anzeigen
      Sicher ist sicher...
      Spoiler anzeigen
      Nochmal umdrehen, guckt auch keiner?
      Spoiler anzeigen
      OK, dann schau mal:
      Spoiler anzeigen
      ;( ... zu langsam. Schade, nächstes Mal vielleicht!
      Wenn ich das alles so lese, bekomme ich ja fast (aber nur fast) ein schlechtes Gewissen, dass ich 98% meiner original Karton auf den Resthof in die Presse gebracht habe :)
      Eine Wagenladung (Octavia Kombi) plattgemachter Kartons...

      Gruß René
      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...

      @Meisterschnorrer :Rene 67.9% deiner Kartons w(ä/a)ren und würden auch in Zukunft nix wert sein :) und die 2%, die du behalten hast, sind ja die, mit denen du Millionär wirst.


      @Brickporn Ich bin nicht bekloppt und nicht krank ..............und auch nicht verrückt! Also bitte. Sollte ich mal länger weg sein bin ich in Therapie!

      @wolfs-max Ich gehe doch nicht wegen lego in Therapie sondern wegen der Wirklichkeit.


      Und mein neuster Wettbewerb: Wer ist der Bekloppteste unter uns. Teilnahme per Konservation mit mir. Gewinn: 1 vergoldete Fußplatte aus dem grünen Toystorysoldatenset.


      Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist. (William Shakespeare)

      Erst denken, dann schreiben ist für manchen zu viel!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Matze2903“ ()

      Meisterschnorrer schrieb:

      Wenn ich das alles so lese, bekomme ich ja fast (aber nur fast) ein schlechtes Gewissen, dass ich 98% meiner original Karton auf den Resthof in die Presse gebracht habe
      Eine Wagenladung (Octavia Kombi) plattgemachter Kartons...

      Gruß René


      .... aber Rene :thumbsup: Mir geht es doch genau so . Wo soll man denn auch hin mit der ganzen Pappe . :whistling:

      Matze2903 schrieb:

      @Meisterschnorrer :Rene 67.98 deier Kartons waren und werden auch in Zukunft nix wert sein

      @Brickporn Ich bin nicht bekloppt und nicht krank ..............und auch nicht verrückt! Also bitte. Sollte ich mal länger weg sein bin ich in Therapie!


      @Matze : auch Dir stimme ich gerne zu . Verrückt sein gehört eben dazu zum sammeln oder bauen .. :whistling: Vor der Therapie allerdings möchte ich Dich warnen. Habe ich selber gemacht in Bezug auf ( Mä. im Maßstab Spur 1 ) . Dadurch wird die eigentliche Krankheit nur schlimmer und intensiver . Kleiner Nebeneffekt dazu ist dann das Du als Angeber und Spinner zählst .. :thumbup: Aber meine Meinung dazu ist einfach : na und .. solange es Spaß und Freude macht .. :thumbsup:

      Maxe
      Güter gehören auf die Schiene..... :thumbsup:
      .... nicht auf die Straße ..... :whistling:
      @Meisterschnorrer - Du, Du.. Du.. Du KARTONMÖRDER! ;-). Ja, stimmt schon, es ist ein ziemliches Platzproblem mit den ganzen Dingern. Wobei mit Geduld und Puzzle-Liebe bei geschickter "Matroschka-Verschachtelung" schon einiges zu gewinnen ist. Aber trotzdem braucht es Stauraum :-/ - wenn wir so weitermachen, müssen wir in ein paar Jahren über einen Anbau für Kartons und Anleitungen nachdenken ;-).

      @Matze2903, jetzt weiß ich's wieder, dachte doch neulich schon beim täglichen Spaziergang im Sanatoriumsgarten "Den kennste doch!" - ja, so eine Therapie ist mal ganz angenehm, um von den ganzen Bekloppten Abstand zu gewinnen :-).

      Ja ja, mit der Therapie ist das so eine Sache - uns hat mal eine unsichtbare Macht regelmäßige Rationen von Comics (natürlich nur in Schutzhüllen 8| ) verordnet - was ist das Ende vom Lied? Von den Dingern kommen wir nicht mehr runter und es gibt heftige Wechselwirkungen mit Lego-Themes :( - Mahlzeit. Wird Zeit, dass mal jemand ein Antisammlerikum erfindet :) - aber dann würde ich wohl Listen verwalten und sammeln, was wir alles nicht sammeln...
      Meine Projekte bei Ideas: Minifig-Rechenzentrum und 7 antike Weltwunder (ziemlich klein)
      Spoiler anzeigen
      Psst, hast Du das gesehen...
      Spoiler anzeigen
      Gleich kommt's...
      Spoiler anzeigen
      Sicher ist sicher...
      Spoiler anzeigen
      Nochmal umdrehen, guckt auch keiner?
      Spoiler anzeigen
      OK, dann schau mal:
      Spoiler anzeigen
      ;( ... zu langsam. Schade, nächstes Mal vielleicht!
      @Carrera124 Danke über deinen tollen Bericht über den Erwerb der 1980er Lego-Eisenbahn :thumbup:
      Ich habe zu Weihnachten 1985 meinen Lego 7735 Güterzug und damit meinen ersten Lego-Zug bekommen. Mit Trafo, dem manuellen Weichenset, einer Kreuzungsschiene und einer Packung gerader Schienen mit den mittleren Stromschienen, um gemeinsam mit den im Set vorhandenen Kreisschienen ein schönes Oval zu bauen. (Bild 1)
      Durch mein intensives Spielen ging der Motor kaputt und zu Weihnachten 1987 bekam ich den Ersatzmotor 7865, der damals 365,- österreichische Schilling kostete (EUR 26,50) und auch noch den Bahnübergang 7835. (Bild 2 und Bild 3)
      Ich hatte eine sehr große Freude damit und spielte bis Ende der 1980er Jahre damit. Ab diesem Zeitpunkt wurde dann Lego Technic interessanter und die 12V Eisenbahn landete zerlegt und lieblos am Dachboden...

      Erst 2010 packte mich die Erinnerung wieder und ich begann schrittweise das gesamte Lego Eisenbahnsortiment aus den 1980er Jahren auf EBay und anderen Verkaufsplattformen gebraucht nachzukaufen, wobei das 7727 Güterzug-Set bis jetzt nur aus Lok und dem letzten Waggon besteht; er dürfte wirklich selten sein und nicht sehr oft verkauft worden sein.

      Habt ihr auch noch Retrobilder aus den 1980er Jahren von euch mit Lego Eisenbahn? :thumbsup:

      Weihnachten 1985





      Weihnachten 1987



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Qmitt“ ()