rebrick 10194 Smaragd Express, Emerald Night chris Eisenbahns wahn

      Hat jemand von euch Erfahrung mit schiefen eben bei den Gleisen? Imbezug auf Übergang von der waagerechten in die Steigung und umgekehrt?
      Bei der Steigung selber hab ich in Erfahrung gebracht das man 2/3 steine je gleis nehmen kann.

      Ich überlege eine Rampe mit anschießenden oben führenden gleis zubauen ich hab da eine Höhe von 12-14 steinen im Auge.
      Um die schräge zu gewährleisten hab ich mir das so wie lego im Katalog, Anno 1970er gemachte, vorgestellt. Per 2 Techniksteine die ich gegen einander verstellen kann.

      Mein bedenken sind allerdings eben die Übergänge der jeweiligen waagerechten.
      Grüss
      Chris

      Chris77 schrieb:

      Hat jemand von euch Erfahrung mit schiefen eben bei den Gleisen? Imbezug auf Übergang von der waagerechten in die Steigung und umgekehrt?
      Bei der Steigung selber hab ich in Erfahrung gebracht das man 2/3 steine je gleis nehmen kann.

      Ich überlege eine Rampe mit anschießenden oben führenden gleis zubauen ich hab da eine Höhe von 12-14 steinen im Auge.
      Um die schräge zu gewährleisten hab ich mir das so wie lego im Katalog, Anno 1970er gemachte, vorgestellt. Per 2 Techniksteine die ich gegen einander verstellen kann.

      Mein bedenken sind allerdings eben die Übergänge der jeweiligen waagerechten.


      Hallo Chris,

      ich hab auf meiner Anlage eine Steigung: siehe hier

      Ich versuch mal wiederzugeben auf was ich gestoßen bin (disclaimer: alles in PF, bei anderen Systemen siehts eventuell besser/schlechter aus):
      Ja der Übergang ist immer kritisch, allerdings muss man unterscheiden: Die meisten Probleme wirst du bei konkaven Übergängen bekommen, die konvexen sind eher kein Problem.
      2/3 Steine sind viel zu viel. 1/3, also eine Platte pro Schienenelement ist schon sehr viel.
      Um Bezug auf den Titel zu nehmen: Der Emerald Night mag Steigungen nicht wirklich. Um den zu verwenden können musst du einen fließenden langen Übergang von Ebene zu Steigung realisieren --> 1/3 Steine sind da zuviel, der Emerald würde sofort abheben und die Traktion verlieren.

      Ich habe eine nicht puristische Lösung angestrebt und den Unterbau aus Holz gebaut, da man ihn 1. nicht mehr sehen wird wenn alles fertig ist und zweites man die Übergänge besser modellieren kann.

      Viele Grüße,
      Günther

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tmctiger“ ()

      @tmctiger danke für die Info, ich muss dazu sagen das davon weg gegangen bin den PF-Motor in die Lok zubauen stattdessen ist jetzt der Train-PF hinten unter dem Tender was mir nicht gefällt ist das ich den nicht verkleiden kann und das der schwarz ist, seufzt.

      Ja, der Nachteil ist halt auch die enorme Länge der Steigung ich hab das mal eben so überschlagen bei meiner LDD Rampe von 2/3 Steinen komme ich auch ein Rampen länge von ca. 2,5m.

      Das Problem sind auch die Geraden da Lego selber ja mit diesen Flex-Schienen auch arbeitet die mir optisch aber überhaupt nicht zusagen.
      Grüss
      Chris
      Hallo Chris,

      jep deswegen ist meine Rampe über 6m lang um 20cm Höhenunterschied zu überbrücken - das muss in der Tat mitberücksichtigt werden.

      Ah ok, ja dann hast du vermutlich mit dem Emerald Night beim Übergang kein Problem :thumbup:

      Ja die Flexschienen kannst du vergessen, die sehen nicht toll aus und rattern auch wie verrückt und haben wesentlich mehr Reibung als normale Schienen - Reibung ist aber der Feind im Zuggeschäft bei Lego und bei Steigungen sowieso ;). Und ja, leider hat Lego mit diesen unsäglichen Dingern angefangen (ich kann mir auch nicht vorstellen dass Kinder damit recht eine Freude haben) und deswegen sind normale Gerade schwer bzw teuer zu bekommen. Tipp am Rande: ich habe die Geraden direkt bei Lego gekauft, also Set 7499, denn da bekommt (bzw ich bekam damals) die Geraden günstiger als bei Bricklink (keine Ahnung ob das noch so ist). Nachteil, man Kauft jede Menge Plastikmüll in Form der Flex-Gleise mit...

      Ja wenn du auf PF baust wie ich, musst du mit einer langen Steigung leben, 2/3 Steine sind für PF leider einfach zuviel, die Züge kommen wenn überhaupt nur sehr sehr langsam rauf (hängt von der Länge ab). Bei 1/3 Steinen werden sie nur wenig langsamer. Ich bin auch übergegangen in schweren Zügen, wie meinen Horizon Express, zwei Motoren zu verbauen.

      Viele Grüße,
      Günther
      naja billger als bei brcklink würde ich jetzt nichtsagen wen man bedenkt das das set 7499 ca 18€ ksotet 8 gleise drin sind ist man bei je stück 2,25€ ich hab sie letztens für 2e gesehn im brick als neu.

      des blöde ist wenn man 4 weichen einbaut und die als X verbindung einsetzen will braucht man dummer weise 2 felx teile weils sichs sonst nciht auf geht

      Grüss
      Chris

      Chris77 schrieb:

      naja billger als bei brcklink würde ich jetzt nichtsagen wen man bedenkt das das set 7499 ca 18€ ksotet 8 gleise drin sind ist man bei je stück 2,25€ ich hab sie letztens für 2e gesehn im brick als neu.

      des blöde ist wenn man 4 weichen einbaut und die als X verbindung einsetzen will braucht man dummer weise 2 felx teile weils sichs sonst nciht auf geht



      Hallo Chris,

      Ja eh, wenn sie in Bricklink 2€ kosten bist mit 2,25 eh billiger weil: 1. kommt man leicht über die 35€ Mindestbestellwert bei Lego --> kein Versand, im Gegensatz zu durchschnittlich 10€ Versand nach Österreich; Und dann noch die VIP Punkte die man einheimst --> summa summarum war es für mich dann günstiger die Geraden bei Lego zu bestellen. Die Geraden habe ich zu der Zeit auch nur in Deutschen Shops gefunden und die verlangen gleich mal 10-12€ für den Versand nach Österreich.

      Was meinst du mit X Verbindung? Sowas wie 7996? Da steh ich grad ein wenig am Schlauch ?( .
      Ich habe bei mir die Weichen modifiziert um zwischen zwei parallelen Gleisen (also welche die nur 8 Noppen auseinaderliegen) wechseln zu können. Zwischen zwei solchen Weichen muss eine 1/4 Gerade rein (also quasi ein Flex Gleis). Ich habe mir aber auch 1/4 Gleise zurecht gebastelt da sie mit den Schwellen schöner aussehen. (auch 1/2 und 3/4 habe ich gebaut). Aber grundsätzlich kann man da schon die Flexgleise verwenden, da sie da ja nicht wirklich aus-können und als Gerade fungieren und da sind sie dann auch nimmer so schlimm von Der Reibung her, bzw ist es da dann egal. Rattern tun sie aber weiterhin :D ...


      Die zwei ganz rechten Weichen meine ich oben im Text.

      Allerdings muss man das natürlich mögen, die Weichen zu zerschneiden. Ich sehe das bei Schienen und Grundplatten nicht so eng. Für mich ist das "Meterware". Der riesen Vorteil bei der Weichenmodifikation ist, dass man viel mehr Freiheiten hat, aber die Weiche mit einer Kurve + 1/2 Kurve wieder exakt genau die Geometrie hat wie eine original Weiche + einer Kurve. Ich habe allerdings die "kompliziertere" Modifikation (es gibt im Internet auch Anleitungen für 9V Weichen) gemacht, also jene wo dann die modifizierte Schiene/Weiche jeweils wieder den Standardanschluss bekommen hat. Also ich könnte die Schienen auch "freifliegend" wieder aufbauen, es sind keine Steine notwendig die das Ganze zusammenhalten müssten.

      Viele Grüße,
      Günther
      Ja @tmctiger, die 7996 meinte ich, ja ok Versandkosten sind so eine Sache. Ich hab vor mir morgen einen Satz gerade im Lego-Shop zu holen weben wegen den Defizit auf die Gesamtlänge wenn man 4 Weichen so einbauen muss. Wenn dann alle Teile für die BR50 da sind ist das nächste Projekt dann die weichen per PF-Motor zuschalten. Klar wäre die alte 7996 schön aber da sind die Preise Astronomisch geworden. Ok man könnte mit bastelten für 38€ 2 normal Weichen Set vernichten. Aber ich bin da, wie man sagen würde Purist.
      Grüss
      Chris

      Chris77 schrieb:

      Ja @tmctiger, die 7996 meinte ich, ja ok Versandkosten sind so eine Sache. Ich hab vor mir morgen einen Satz gerade im Lego-Shop zu holen weben wegen den Defizit auf die Gesamtlänge wenn man 4 Weichen so einbauen muss. Wenn dann alle Teile für die BR50 da sind ist das nächste Projekt dann die weichen per PF-Motor zuschalten. Klar wäre die alte 7996 schön aber da sind die Preise Astronomisch geworden. Ok man könnte mit bastelten für 38€ 2 normal Weichen Set vernichten. Aber ich bin da, wie man sagen würde Purist.


      Jep die 7996 ist verrückt teuer und für das was du sie brauchst vermutlich sogar nur eingeschränkt tauglich, da man die zwei Seiten leider NICHT unabhängig voneinander schalten kann. Zwei Züge auf von 7996 verbundenen kreisen Fahren lassen geht nur wenn sie gegen gleich fahren, wenn sie in die gleiche Richtung fahren krachts ...

      Naja, du verbrauchst ja nicht nur Länge auf deiner Strecke wenn du das mit Weichen puristisch lösen willst, du bekommst ja auch einen riesen Abstand zwischen den Geleisen (also mehr als die üblichen 8 Noppen)*. Da verbrauchst enorm viel Platz. Ich hatte diesen Platz nicht und musste daher zur Säge greifen - und muss sagen dass mir das sogar besser gefällt, da der Gleisverlauf keine unnötigen "Schlenkerer" macht und daher natürlicher, flüssiger aussieht.

      Puristisch gehts ja nur wie in der ersten Reihe des folgenden Bildes:

      In der zweiten Reihe sieht man die nicht puristischen Möglichkeiten und was man auch sieht ist dass man mit der abgesägten Weiche und einer 1/4 Geraden sowie einer Kurve und einer 1/2 Kurve wieder auf die Gleisgeometrie kommt wie wenn man eine unmodifizierte Weiche + einer Kurve eingebaut hätte --> das war dann auch ausschlaggebend dass ich doch abgesägt habe weil man die modifizierten weichen immer noch "normal" verwenden kann (ich hab mir natürlich zu jeder modifizierten Weiche auch eine 1/2 Kurve gebastelt).

      Es ist echt ein Jammer mit der Lego Schienengeometrie platzsparend zu bauen, das geht fast gar nicht - es sein denn man greift zur Säge, was du und andere aber verständlicherweise vielleicht nicht machen wollen und ich verstehe es auch, ich hab auch lange gebraucht und hin und her überlegt bis ich mich zum Sägen entschieden habe - allerdings bereuen tu ich es nicht, wie gesagt.

      Eine Frage: wie oft bräuchtest du denn so einen Übergang zwischen zwei parallelen Gleisen? Und wäre das dann in einem Bahnhofsbereich oder auf offener Strecke?
      Du hast mich jetzt auch neugierig gemacht: gibt es schon einen Plan von deinem Layout den du uns zeigen kannst/willst?
      8o

      Viele Grüße,
      Günther
      Derzeitig wird die auf und abgebaut, da kein Platz für eine Platte zum aufbauen ist. Meine Überlegung geht aber dahin ggf. die 32er platten zu modellieren und die dann in ca1m langen bahnen ins Regal zustellen und dann eben gegebenenfalls auf zu großer Fläche zusammen zusetzen.
      Die vierte Weiche wäre schön. Ich hab eben 7499 Set geholt um das mal zu testen wie das mit den Flex-Gleisen klappt.
      Grüss
      Chris

      Chris77 schrieb:

      Derzeitig wird die auf und abgebaut, da kein Platz für eine Platte zum aufbauen ist. Meine Überlegung geht aber dahin ggf. die 32er platten zu modellieren und die dann in ca1m langen bahnen ins Regal zustellen und dann eben gegebenenfalls auf zu großer Fläche zusammen zusetzen.
      Die vierte Weiche wäre schön. Ich hab eben 7499 Set geholt um das mal zu testen wie das mit den Flex-Gleisen klappt.


      Ahja das mit 32er Modulen zu machen kling interessant. :thumbup:
      Ah, ich glaub jetzt habe ich erst verstanden, wie du das mit Weichen und Flexgleisen meinst. Da würde mich dann interessieren wie das funktioniert hat - kannst du davon mal ein Foto machen ?
      Jep, wäre super wenn es so was ohne Modifikation von Lego geben würde. Lego hätte von Anfang an die Weichengeometrie so machen sollen wie die modifizierte (+1/2 Kurve+1/4 Gerade). Dann wären wir schon ein gutes Stück flexibler, auch ohne zur Säge greifen zu müssen...

      Viele Grüße,
      Günther
      Hallo Günther, ich hab da mal eben einen Provisorischen Aufbau gemacht. Das Problem ist eben wenn man die Weichen so anordnet wie bei der 7996, dann geht das mit der Gegengeraden nicht auf. Siehe Bild mit den Flex-Stück kann man da gegenwirken.

      Die andere Überlegen wäre das ich dann doch mir 2 Weichensets kaufe und die zusammen säge. Das würde sich von einer Breite von 34 auf 24 reduzieren und auch die Länge würde sich verkürzen. Haber ich bin so ein bisschen gegen das zersägen.

      Grüss
      Chris
      Hallo Chris,

      ah so hast du das gemeint, ja so gehts auch.
      Ja wie gesagt, ich hab auch einige Zeit gebraucht um mich dann zum Zersägen der Weichen entschieden zu haben. Ich konnte aber vom Platz her auch nicht aus (die Breite zwischen den Gleisen wäre zuviel gewesen) .

      Kurze Zwischenfrage: willst du mit 9V fahren oder PF? Denn wenn du mit 9V fahren willst würde ich auf die "Zersägemethode" hinweisen, da es da auch Umbaupläne für 9V Weichen im Internet gibt. Dann ersparst du dir das nicht elektrifizierte Flex-Gleisstück.

      Viele Grüße,
      Günther
      Auf dem folgenden Bils kann man wunderbar die Schnittstellen sehen:



      Chris, das was Du da aufgebaut hast, kann ja absolut nicht funktionieren, da es außerhalb der regulären Lego Geometrie ist.
      Wenn Du so einen Gleiswechselt bauen möchtest, kommst Du nich drum herum, bei beiden Weichen noch Kurven einzubauen um die Strecke erstmal gerade laufen zu lassen.
      Hast Du am Abzweig eine Kurve dran, die die Strecke begradigt, kommst Du auf der geraden Strecke auch mit den geraden Schienen wieder aus.

      Bei der Kreuzungsweiche kommt dazu, dass beide Gleise näher beieinander liegen und nicht so weit auseinander, wie bei der Variante aus einzelnen Schienen.

      Gruß René
      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...

      Mag sein, dass es geht.
      Es gut nicht gescheit auf, weil Du außerhalb der Geometrie bist.

      Natürlich kannste so fahren. sieht nur nicht schön aus...

      Ich habe nur ein kleines bisschen gesägt.
      War mein erster Versuch und passt von der Art her zur Kreuzungs Weiche...
      Btw.: Ich habe absichtlich so gestückelt, da ich dann ohne das Passstück noch weniger Platz brauche, wenn ich die Weichen direkt aneinander setze.

      Ich habe nirgendwo geschrieben, dass meine Lösung perfekt ist.

      Gruß René


      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...

      Hallo Günther,

      ich hab leider beide System. Versuche aber schweren Herzens auf PF zu ändern, da die Gleise nicht mehr produziert werden und auch wegen der Geometier wie du auf den Bild sehen konntest. Da musste ich vorher erheblich Pfuschen, dass ich die beiden verbinden konnte. Statt 2 geraden, hatte ich da eine gerade und eine extreme Schlangenline. Aber dank des Flex Stücks geht’s jetzt.
      Grüss
      Chris
      Passt schon...
      Ich fahre hauptsächlich auf dem alten 9 Volt System, baue aber auch keine feste Anlage, sondern hin und wieder mal nen Kreis auf...

      Gruß René
      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...