[WIP]: Neuer Platz bringt neues Layout - endlich

      [WIP]: Neuer Platz bringt neues Layout - endlich

      Hallo Leute,

      ich bin für die meisten hier ein Unbekannter weil ich mich schon vor längerem hier angemeldet habe, einen Vorstellungsthread (hier) geschrieben habe und einen Thread über ein Modular House (hier) das ich gerade in der Mache habe. Mehr leider noch nicht, ich war/bin etwas auf 1000Steine aktiv (wo es auch einen Thread über diese Anlage gibt), aber ich möchte mich jetzt nicht nur dort einbringen sondern auch hier in der Anstalt .. äh AFOL Community ;) :D . Aber das kommt ja noch ;) ... was mich zum eigentlichen Thema bringt:

      Ich habe schon länger eine kleine Anlage mit vorwiegend Sets, also kaum Eigenbauten (bis auf einen Bahnhof auf der Basis von 7937 , einen kleinen Güterbahnhof und ein selbst entworfenes Tunnelportal). Der aktuelle Stand dieser Anlage kann man hier ersehen. Allerdings ist diese Anlage viel zu klein für meine ganzen Züge und vor allem für die Modulars und die geplanten Eigenbauten.

      Jetzt habe ich mir einen anderen Platz im Haus gesucht wo die ganze Geschichte größer aufgezogen werden kann.
      Wie ist jetzt der Stand der Dinge und wie soll das Ganze aussehen?

      Nun ja, wir sind gerade dabei den Raum freizuräumen und die Sachen die jetzt drinnen sind anders im Haus zu verteilen. Daher kann ich jetzt noch keine Aufbaubilder herzeigen, was ich aber auch in diesem Thread machen will wenn es soweit ist.

      Allerdings ist die Planung des Layouts schon abgeschlossen und das möchte ich euch jetzt einmal vorstellen:
      Grundsätzliche Neuerung ist, dass das neue Layout eine L-Form hat und über drei Ebenen verfügen wird (auf zweien werden Züge Fahren). Die Dritte Ebene ist nur Häusern und Straßen vorbehalten. In den Bildern unten ist die Ebene 1 die mit den grauen Grundplatten, die Ebene 2 die mit den Grünen und die Ebene 3 ist beige. Die blauen Grundplatten sind Platzhalter für die Häuser bzw bebaubare Stadflächen. Die roten Grundplatten definieren die Gleisrampe von Ebene 1 auf 2. Die Höhe die zu überbrücken ist wird um die 20cm sein (eher weniger, es müssen halt nur Züge unten durch passen).

      Die Vorgabe war alle meine Züge unterzubringen (vor allem den langen Horizon Express) und dabei im Fahrbetrieb so flexibel wie möglich zu sein --> hoher Spielwert. Das schwierigste war das "Parken" des Horizon Express. Also musste ich mir was überlegen wo ich den langen Zug auf der Anlage so abstellen kann damit er nicht andern Zügen im Weg steht. Das gelang mir zum Einen mit dem "Schatten-Gleis" auf der 1 Ebene welches im Tunnelbereich unter Ebene 2 liegt und zum Anderen durch den langen Bahnhof auf Ebene 2.
      Weiters möchte ich mehr Platz für meine Stadt haben, die momentan vorwiegend aus gekauften Modulars besteht. Allerdings soll auf der neuen Anlage auch Platz für MOCs sein.

      Ach ja die Anlage ist im PF-System.

      Aber nun zu den Layoutbildern (Bei den nachfolgenden Bildern ist als Referenz immer die rote Gleisrampe eingezeichnet):

      Ebene 1:


      Ebene 2:


      Ebene 3:


      Das nachfolgende Bild zeigt den sichtbaren Gleisbereich nachdem die Ebenen übereinander gestapelt worden sind (und die Abmessungen):


      Ein riesen Vorteil dieser Anlage ist, dass ich darauf mit vier Zügen unabhängig fahren kann, soll heißen, bei richtiger Weichenstellung kommen sich die Züge nicht ins Gehege. Das war mir beim Entwurf diese Gleisplans auch sehr wichtig, neben dem Unterbringen meiner ganzen Züge (--> darum gibt es noch fünf Längere und ein kurzes Abstellgleis).

      Die sichtbaren Gleise werden mit einen "Gleisschotter" unterbaut. Das Design dafür ist nicht von mir ich hab es nur etwas verändert, vorwiegend in der Farbgebung. Meine Quelle dafür ist hier zu finden: http://railbricks.com/instructions/trackside/
      Diese Variante des Gleisunterbaus ist schon fix --> ich habe mittlerweile alle Steine die ich dafür benötige zusammen (es sind über 25000!). Ja ich dachte mir zuerst: phu verdamt Teilekonsumierend, aber irgendwie finde ich dass es eine sehr schöne Version eines Gleisunterabaus ist. Daher der Entschluss dies zu realisieren. Eine weitere Änderung meinerseits ist, dass die Schienen auch noch braune Schwellen bekommen. Eine Gerade würde in meiner Version so aussehen:

      Bilder von Kurven und Weichen in meiner Version könnt ihr hier finden.

      Warum habe ich diesen Post nun geschrieben? Nun, zum Einen würde mich hier mal eure Meinung zu dem Layout interessieren. Was haltet ihr davon, was gefällt euch dabei, was würdet ihr anders machen? Und zum Anderen möchte ich euch hier in diesem Thread am laufenden halten wie sich das Projekt so entwickelt. Und ja ... ich werde sicher auch noch die ein oder andere Frage haben ;) ^^ .

      Viele Grüße, Günther

      Edit: Bilder verkleinert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tmctiger“ ()

      Hi

      Beeindruckend......wahrlich beeindruckend...

      Allerdings habe ich eine kleine Bitte:

      Magst Du etwas kleinere Bilder verwenden, da hier zum Teil die Eine oder Andere "langsamere" Leitung vorhanden ist und das Laden der Bilder doch stellenweise sehr lange dauert.
      Das Problem dabei: wenn das Laden der Bilder zu lange dauert, werden die wenigsten bleiben und abwarten :)

      Ich bin gespannt auf erste Bilder des Realbaus...

      Gruß René
      Die Gemeinsamkeit von Brüsten und Legosteinen: Eigentlich sind sie für Kinder, aber Männer spielen damit!!!
      Bilder bei FLICKR Auf Ideas als Streuner
      Spoiler anzeigen
      Wer das liest, hat auf den Button gedrückt...

      Meisterschnorrer schrieb:

      Hi

      Beeindruckend......wahrlich beeindruckend...

      Allerdings habe ich eine kleine Bitte:

      Magst Du etwas kleinere Bilder verwenden, da hier zum Teil die Eine oder Andere "langsamere" Leitung vorhanden ist und das Laden der Bilder doch stellenweise sehr lange dauert.
      Das Problem dabei: wenn das Laden der Bilder zu lange dauert, werden die wenigsten bleiben und abwarten :)

      Ich bin gespannt auf erste Bilder des Realbaus...

      Gruß René


      Hallo René,

      ups da hast recht, die sind ein bisserl arg groß geraten. Habs somit korrigiert. Tja das kommt davon wenn man mit einer ordentlichen Bandbreite verwöhnt ist, da fällt einem sowas selbst auch net mal auf ...

      Danke für das Lob zum Layout, ja ich bin auch schon gespannt wie das dann alles in Natura und fertig aussieht. Zum endgültigen Start der "Implementierung" fehlen nur noch drei Dinge: der Raum muss frei werden, die Holzunterkonstruktion (sprich Tisch) will gebaut werden (aber da werde ich dann vermutlich eh Bilder posten) und ein paar gerade Schienen fehlen noch (die sind kurioserweise bei Lego selbst billiger als über Bricklink ... )

      Viele Grüße,
      Günther
      Das gleiche Gleisbett habe ich auch, sieht wirklich am besten aus. Die anderen "Standards" die es gibt finde ich eher trostlos und langweilig und viel zu hoch.
      Vieles ist bei LEGO billiger als bei Bricklink. Grad kleine Teile... Immer schön vergleichen, das spart eine Menge Geld.

      FETT schrieb:

      Das gleiche Gleisbett habe ich auch, sieht wirklich am besten aus. Die anderen "Standards" die es gibt finde ich eher trostlos und langweilig und viel zu hoch.
      Vieles ist bei LEGO billiger als bei Bricklink. Grad kleine Teile... Immer schön vergleichen, das spart eine Menge Geld.


      Ja gleiches dachte ich mir auch, darum vermutlich auch die Wahl zum gleichen Gleisbett. :D
      Ja das ist mir auch aufgefallen mit den Preisen für "Kleinteile". Was mir auch auffiel: es gibt manche Teile gar nicht bei Bricklink (zumindest nicht in der näheren Umgebung). Z.b.: 1x2 Fliesen in schwarz, dunkel- und hellgrau.

      wolfs-max schrieb:

      Schöne Idee und auch ein schöner Plan den Du da vor hast . Gespannt bin ich aber auch mehr wie es real aus sieht . Also gerne mal Bilder zeigen von der Baustelle ... :whistling:

      Maxe


      Ja ich bin auch schon sehr gespannt wie es in Natura aussehen wird --> Bilder werden auf jeden Fall dann hier gezeigt! ^^

      Viele Grüße,
      Günther
      Hallo Leute,

      es gibt wieder was von meiner neuen Anlage zu berichten. Da ich jetzt zwei Wochen Urlaub hatte ging auch gehörig was weiter 8) ...

      1. Alle Umbauten an den Schienen sind soweit benötigt abgeschlossen, soll heißen alle Weichen sind modifiziert und auch die benötigten 1/2 Kurven sind fertig. Die meisten benötigten 1/4, 1/2 und 3/4 Geraden sind auch fertig; ein paar muss ich davon noch machen.

      2. [Das Wichtigste ;) ]: Der Analgen Tisch ist soweit fertig dass ich mit dem Verlegen der Schienen beginnen konnte. Soll heißen, die Grundplatte und auch die erste Ebene existieren. Das ganze sieht dann während des Baus so aus:

      Weitere Bilder (nach Freischaltung) gibt es zum Anlagentisch hier zu sehen: brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?f=565253
      Was hier noch zu erwähnen ist: Der Tisch wurde so gabaut, dass er einen erwachsenen Menschen problemlos tragen kann, auch auf Ebene 1! Das ist später wichtig wenn die Anlage aufgebaut werden soll ...

      3. [Das Zweitwichtigste - und das was mir am meisten Kopfzerbrechen machte]: Die Auffahrtsrampe für die Züge von Ebene 0 auf Ebene 1 ist auch fertig. Die ganze Rampe hat jetzt eine Länge von etwas über 6m und überbrückt dabei einen Höhenunterschied von 21cm. Das bedeutet, dass ich 1.2 Platten pro Schienensegment steige, etwas mehr als empfohlen wurde, aber: Zu meiner Verblüffung hat keiner meiner Züge wirklich ein Problem damit, mehr noch, selbst der "steigungsunwillige" Emerald Night hat überhaupt kein Problem damit, nicht mal bei den Übergängen von der Ebene zur Rampe. Dabei kommt verschärfend dazu, dass die Rampe mit einer Kurve beginnt und mit einer Kurve gleich gefolgt von einer Weiche endet - also quasi "Worst Case"-Zenario. Aber wie gesagt funktioniert wunderbar. Das ganze sieht dann im Bau so aus:

      Weitere Bilder (nach Freischaltung) zum Rampenbau gibt es hier zu sehen: brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?f=565254

      4. Da nun der Tisch und die Rampe fertig sind, konnte ich probehalber das Schienenlayout auslegen (um eben zu testen ob alles funktioniert: Rampe, Lichtraumprofil ...). Tja gut war es dass ich getestet habe, die Rampe flutschte ja, aber ich hab mir einige Stützen der Ebene 1 ins Lichtraumprofil der Strecke darunter gesetzt - die mussten entweder weichen, oder wurden verschoben bis alles passte. Das Ganze sieht dann so aus:

      Weitere Bilder (nach Freischaltung) über das Schienenlayout findet ihr hier: brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?f=565469

      5. Und last but not least, konnte stellenweise schon "etwas" Lego verbaut werden: Dort wo die Schienen schon so liegen bleiben, bzw wo ich keine Holzarbeiten mehr habe, habe ich schon angefangen, den Gleisunterbau und die Schienen fertigzustellen. Dabei wurden natürlich auch schon die Lego-Grundplatten auf denen gebaut wird eingepasst (die sehe ich auch eher als Meterware und daher werden sie bei mir zurechtgeschnitten ...)
      Der Gleisunterbau sieht dann in echt so aus:

      Weitere Bilder (nach Freischaltung) zum Thema Gleisunterbau findet ihr hier: brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?f=565468
      Pläne wie man den Baut findet ihr hier: brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?f=563635
      Hier noch eine Anmerkung: Mir gefällt der Gleisunterbau so recht gut, nur er ist extrem teilekonsumierend. Der gesamte Gleisunterbau wird, wenn er fertig ist, aus ca 22000! Steinen bestehen. Das das teuer wird wusste ich, was mich dann doch etwas unvorbereitet getroffen hat :P =O ... die 22000 Steine wollen auch verbaut werden ... und das geht an die Substanz sage ich euch. Mir tun die Finger weh ich kanns gar net sagen ... ||

      6. Was ist jetzt außer dem offensichtlichen noch zu tun?
      Also da die Anlage ja aus insgesamt dann drei Ebenen verfügen wird, muss noch der Holzunterbau (Tisch) für die oberste Ebene gebaut werden. Diese Ebene Trägt nur Teile der Stadt. Zum Bau dieser Ebene müssen die Schienen auf der erhöhten Ebene noch mal abgebaut werden um ungestört arbeiten zu können. Diese Ebene wird auch nicht mehr Manntragend ausgeführt, da man zum bebauen nicht darauf rumlaufen muss.

      So das war es erstmal wieder von meinem Anlagenumbau/-neubau. Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten. Jetzt wird es allerdings wieder ein Weilchen dauern bis ich Neues zu berichten habe - die Arbeit ruft ...

      Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und Kritik freuen!

      Viele Grüße,
      Günther

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tmctiger“ ()

      Hallo Günther, toller Gleisplan und eine beeindruckende Größe. Sieht gut aus dein Anlagenunterbau.
      Da ich auch gerade am planen bin (aber viel, viel kleiner :) und zwei Gleis-Ebenen habe, hast du bei der Aufbauhöhe (Holz) die genaue Legostein-Höhe mit berechnet/bedacht? oder kann man das vernachlässigen?

      Ansonsten auf weitere Bilder gespannt :)

      Gruß Werner
      Flickr
      Homepage

      "Probieren geht über Studieren"
      Hallo Werner,
      Danke!

      Ja die Höhe von 21 cm geht sich mit Steinen aus wenn oben auch eine Lego-Grundplatte zur Anwendung kommt und unten die Steine direkt am Tisch stehen (siehe hier, da hab ich ein Tunnelportal bei meiner alten Anlage so gebaut, Bauplan für das Portal findest du hier). Richtig drauf geachtet hab ich allerdings nicht ... ist mehr ein Zufallstreffer.
      Jetzt habe ich das "Problem" dass ich unten auch eine Grundplatte liegen habe, daher wird es sich nicht mehr so schön ausgehen - aber ich plane da so und so einen anderen Verbau - und mit Lego lässt sich ja alles machen ;)

      Jetzt hast du mich aber auf deine Anlage neugierig gemacht. Hast du diesbezüglich schon was zum Herzeigen bzw irgendwas wo veröffentlicht?
      Wie meinst du dass mit den zwei Gleisebenen? Sind die Schienenkreise getrennt oder auch über eine Rampe verbunden? Wenn ja kann die Anlage nicht viel kleiner sein als meine ^^ ...

      Die Größe (oder Nichtgröße, je nachdem wer sie betrachtet) meiner Anlage hat eigentlich nur zwei Ursprünge:
      1. die Maximale Steigung von nicht viel mehr als einer Platte pro Schiene --> daher brauch ich schon mal etwas über 6m Rampe.
      2. ich wollte unbedingt meine CC-Häuser unterbringen und noch den ein oder anderen Bauplatz frei haben für eigene MOCs und zukünftige CCs.

      Viele Grüße,
      Günther

      Werner schrieb:

      Hallo Günther, du benötigst sicher auch ein paar Tunnelportale?
      Hast du (oder andere) schon Ideen über die Gestaltung und welches Lichtraumprofil wendest du an?
      Wie hast du vor die Weichen zu schalten? motorisch als Lego-Lösung oder mit Servos?
      Gruß Werner


      Hallo Werner,

      ja hab schon Ideen bzw weiß ich wie ich sie machen werde. Ich hatte ja schon auf meiner alten Anlage ein Tunnelportal, das ich so wieder verwenden werde, bzw so ähnlich.
      ich lass meinen Computer grad eine Ansicht davon rendern. Ich poste es dann hier, wenn du willst kannst natürlich auch das lxf dazu haben!

      Edit: Hier nun das Tunnelportal meiner Alten Anlage. Auf die neue Anlage kommt an verschiedenen Stellen das selbe Portal, nur die Lichträume werden anders sein (je nach Anzahl der Gleise die durchführen). Dort findet sich auch das LDD lxf File, sollte es jemand nachbauen wollen. Wenn es jemand ändert, würde es mich freuen die Änderung zu sehen.
      Ein Beispielbild, wie es auf der neuen Anlage verwendet wird ist gerade in Produktion ... so stay tuned ;)

      Viele Grüße,
      Günther

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tmctiger“ ()

      Werner schrieb:

      Hallo, stellst du deine Weichen von Hand? Kommst du da überall hin?
      Gruß Werner


      Achso, jetzt versteh ich ich Depp :D ...

      Nunja, vorerst werden die Weichen mit Hand gestellt, ich hab noch keine gute Lösung, die wenig Platz braucht und überall passt. Grundsätzlich wurde die Anlage für Handbetrieb entworfen.
      Allerdings, jede Weiche erreiche ich nicht, das ist aber kein Problem. Warum? Es handelt sich zum einen um die eine Weiche am oberen Stock die die zwei Schleifen verbindet, da diese immer nur in einer Richtung befahren wird reicht es wenn sie einmal richtig gestellt wird und dann passt das. Die zweit ist im "Erdgeschoss" die rechte die die "Bypass-Strecke" bei den einfachen kreisen unten wieder zusammenführt. Da in diese Strecke immer nur auf der linken Seite eingefahren wird muss auch die nicht gestellt werden.

      Alle anderen Weichen erreiche ich grundsätzlich ohne Probleme.

      Viele Grüße,
      Günther

      Meisterschnorrer schrieb:

      Nicht schlecht....das wird was gutes.
      Bin gespannt wie es weitergeht.

      Gruß René


      Hallo René,

      ja da danke! Hoffentlich wird es mir was.
      Ja hab eh schon wieder was zum herzeigen in der mache - diesmal wieder was digitales: ein Teil der Landschaft der Anlage ... dauert noch ein bisserl weil der Computer grad die Bilder rendert.

      Viele Grüße, Günther